Regionalliga Saison 2010/2011, 6. Spieltag
Borussia Dortmund II
Eintracht Trier
0:2 (0:0)
2010-09-19 14:00:00 Stadion Rote Erde

Zuschauer:2464

Schiedsrichter:
  • Borussia Dortmund II

    • 2 Lasse Sobiech
      6 Christian Eggert
      7 Nedim Hasanbegovic
      9 Christopher Kullmann
      21 Marcel Kandziora
      28 Daniel Ginczek
      34 Marc Klopp
      36 Yasin Öztekin
      39 Marco Stiepermann
      41 Johannes Focher
      44 Marc Hornschuh
      8 Tim Treude
      10 Mehmet Boztepe
      11 Marvin Bakalorz
      16 Sevdail Selmani
      17 Marc Schnier
      24 Tim Hermes
      33 Zlatan Alomerović
      Theo Schneider
  • Eintracht Trier

    • 2 Torge Hollmann
      3 Thomas Drescher
      5 Josef Cinar
      7 Thomas Kraus
      8 Stefan Kohler
      11 Olivier Mvondo
      12 Andreas Lengsfeld
      23 Alban Meha
      24 Tolgay Asma
      27 Nico Patschinski
      32 Cataldo Cozza
      1 Andre Poggenborg
      4 Johannes Kühne
      9 Lukas Mössner
      10 Piero Saccone
      13 Thomas Kempny
      16 Maximilian Bachl-Staudinger
      17 Tim Eckstein
      Roland Seitz

Live Ticker

refreshing...
  • 15:17:00

    -

    Auswechslung

  • 15:48:24

    Foul: -

    Elfmeter

  • 96. 15:52:21

    Abpfiff 2. Halbzeit

    Das Spiel ist vorbei. Jetzt halt Derbysieg!
  • 93. 15:49:19

    Elfmeter verschossen

    Nichtmal ein Elfer will im Tor landen
  • 92. 15:48:26

    Gelbe Karte

  • 91. 15:47:59

    Tor

    Meha setzt sich gegen Selmani durch, Focher pariert, doch der Nachschuß von Mößner ist drin
  • 90. 15:46:23
    Sobiech will jetzt nix mehr wahrhaben und diskutiert angeregt mit Schiri Schmitt. Ausgangspunkt war ein Foulspiel am Strafraum. Ansonsten geht es hier Richtung Ende und Niederlage. Die Abschiedsgesänge hallen durchs Rund. Noch einmal werfen die Amas alles nach vorne. Bakalorz fordert Elfer, aber auch hier will Schmitt nicht pro Amas sein.
  • 87. 15:43:30

    -

    Auswechslung

    Fußball muss bezahlbar sein - für alle! Wechsel bei Trier. Treffer Ginczek, aber Schmitt entscheidet hier auf Foul.
  • 85. 15:41:41
    Sobiech hat jetzt seine Position aufgegeben und spielt Mittelstürmer, dafür sicher Hasanbegovic hinten ab
  • 83. 15:40:13

    Gelbe Karte

    Drescher probiert es aus der Distanz, Focher reckt die Fäuste, der Ball fliegt in die Luft und Richtung Tor. Doch bevor Mößner abstauben kann, wird Abseits gepfiffen. Bakalorz dann mit Kategorie C Foul an der Mittellinie. Gelb
  • 81. 15:37:57
    Lengsfeld im Tor der Eintracht wird sich auch wundern. Gerade sein vierter und kurz darauf fünfter Ballkontakt. Unter dem Unmut der Amasfans, die da ein Handspiel außerhalb des Strafraums gesehen haben wollen.
  • 78. 15:34:29

    Gelbe Karte

    Ginczek jetzt mit gestrecktem Bein gegen Cozza. Er holt sich vor der Trier Trainerbank die Gelbe ab. Kategorie C - Frustfoul
  • 76. 15:33:08

    -

    Auswechslung

    Wenn nix mehr geht, dann eben Wechselgesänge "Scheiß S04" tönt es auf den Tribünen. Großartig und laut. Patschinski wird das zu viel, er haut ab und Mößner kommt
  • 75. 15:31:24
    Jetzt auch mal wieder ein Schuss aufs Tor von Trier. Es ist Ötzekin, aber der Ball verfehlt das Ziel doch um eins, zwei Meter. Dass der Ticker gelesen wird, ist auf der Tribüne kaum zu überhören. Auch dort: "Tod und Hass dem S04"
  • 73. 15:29:41
    Geht da noch was? Einmal gut kombiniert und fast wäre Boztepe frei im Strafraum gewesen. Er hätte den schönen Ötzekin-Seitenwechsel nur erreichen müssen. Überhaupt: Ötzekin nimmt jetzt ein wenig das Ruder in die Hand. Too little, too late?
  • 71. 15:28:13
    Der Ticker hat auch kein Bock mehr. Er schluckt jeden zweiten Eintrag. Dabei hatte ich gerade gute Nachrichten. In 120 Minuten beginnt das Derby. Ich werde nervös
  • 69. 15:25:38
    Die rund 80 SVE-Fans haben ihren Spaß an diesem schwachen Auftritt der Amas. Immer wieder wird der Ball durch die Zentrale vorgetragen, dort erwartet die Amas ein kompaktes Mittelfeld. Nur einige Einzelaktionen haben bislang für sowas wie Gefahr gesorgt. "Auf geht's Dortmund, kämpfen und siegen". Keine schlechte Aufforderung. Wenn es nur was nützen würde
  • 63. 15:19:20
    Der starke Meha hat den Ball an der Strafraumkante und hält drauf. Diesmal ist Focher zur Stelle. Doch bis auf einen Stiepermann-Schuß aus spitzem Winkel kurz nach dem Trier Treffer scheitern die Offensivbemühungen der Amas hier schon im Ansatz
  • 55. 15:11:54

    Tor

    Diesmal wird der Ball auf Mehna durchgesteckt, aber aus 5m geht da nichts. Zum Glück. Das Spiel pendelt sich wieder in der Dortmunder Hälfte ein. Immerhin füllt sich die Meckerecke merklich. Im Schatten der Kameraüberwachung schimpft es sich am Besten. Zum Beispiel auf die Abwehr. Focher sieht bei einem Asma Schuss aus 25m eher schlecht aus. 1-0 für Trier
  • 51. 15:08:11
    Eine neue Errungenschaft in der Nordostkurve. Mit einer Kamera blickt der Polizeiwagen auf 2.464 Zuschauer.
  • 49. 15:05:19
    Eine leicht Brise zieht auf. Das "Kein Zwanni" Shirt schützt vor Wind und Kälte. Wunderschön. Die Fans nicht nur von die Amas sind zu Beginn der zweiten Halbzeit lauter und singen sich in Trance für die anstehende Verteilung auf die Dortmunder Kneipen
  • 46. 15:03:08
    Das Spiel geht weiter, Hasanbegovic liegt auf der Erde, haut zweimal mit der Faust auf den Rasen und ist erstmal wieder fit.
  • 45. 15:01:44

    -

    Auswechslung

  • 45. 15:01:18

    Anpfiff 2. Halbzeit

  • 46. 14:46:57

    Abpfiff 1. Halbzeit

    Schnell ausgeführter Freistoß von Stiepermann, lang auf den linken Flügel. Kandziora bringt den Ball in den Strafraum, Lengsfeld wehrt bescheiden ab, doch Boztepe versagen 7m vor dem Tor die Nerven. Er scheitert an Lengsfeld
  • 45. 14:46:47
    Schnell ausgeführter Freistoß von Stiepermann, lang auf den linken Flügel. Kandziora bringt den Ball in den Strafraum, Lengsfeld wehrt bescheiden ab, doch Boztepe versagen 7m vor dem Tor die Nerven. Er scheitert an Lengsfeld
  • 44. 14:44:57
    Mal wieder ein Stiepermann-Standard aus 30m. Er sucht Sobiech, aber der steht schon vorher im Abseits
  • 42. 14:43:24
    Nach den Einwechslungen ist Trier nicht mehr überlegen, das Spiel ist nur noch zerfahren und schleppt sich von einem Foul zum nächsten Foul.
  • 41. 14:42:23

    Gelbe Karte

  • 40. 14:41:40
    Josef Cinar bewirbt sich zweimal ohne Erfolg um eine Karte, der dritte Versuch ist dann erfolgreich. Eine solide Grätsche wird mit Gelb honoriert
  • 39. 14:40:27
    Boztepe übernimmt jetzt im rechten Mittelfeld, Stiepermann geht in den Sturm
  • 36. 14:37:44

    -

    Auswechslung

  • 37. 14:38:01

    Gelbe Karte

    Bakalorz ordnet sich gleich ein wenig offesiver ein. Stiepermann wird gelegt und Kohler sieht gelb
  • 35. 14:36:18

    -

    Auswechslung

  • 34. 14:35:08
    Die ersten Wechsel deuten sich an. Gleich zwei Spieler machen sich bereit.
  • 31. 14:32:49
    Klopp verliert den Ball an der Außenlinie, über vier Stationen kombinieren sich die Trier unbehelligt von den Amas in den Strafraum. Mvonodos Schuß streift dann aber nur die Latte
  • 29. 14:30:50
    Jetzt mal ein Freistoß in aussichtsreicher Position, Mvondo hatte Kandziora gelegt. Stiepermann bringt den Ball auf den langen Pfosten, doch Ötzekin haut den Ball in Richtung Trierfans
  • 27. 14:28:13
    Meha spaziert da durchs Mittelfeld und legt auf Kraus. Halblinks, vielleicht 20m - toller Schlenzer, aber nur an den Pfosten. Zum Glück. Das 0-1 ist hier aber nur noch eine Frage der Zeit
  • 23. 14:24:21
    Ötzekin und Stiepermann tauschen schon früh die Seiten. Das Offensivspiel der Amas findet bislang nicht statt. Abgesehen vom Ginczek Schüsschen war da bislang nichts. Trier hingegen arbeitet sich langsam vor.
  • 21. 14:22:21
    Da wird Hornschuh laut! Zum wiederholten Male setzt sich Mvonon nun gegen Kandziora durch und kann den Ball in den Strafraum tragen, aber auch Kraus macht nichts aus der guten Vorlage
  • 19. 14:20:24
    Erste dicke Chance für Patschinski, der von der rechten Seite perfekt bedient wird. Doch die Verwertung der Mvondo-Hereingabe führt nicht zum Torerfolg, Focher streckt sein linkes Bein raus.
  • 17. 14:18:44
    Derweilen wird auf dem Spielfeld Kullmann an der Strafraumgrenze gelegt, Philipp Schmitt aus Rockenhausen, heute hier Schiedsrichter, hält sich zurück und lässt weiterlaufen
  • 16. 14:17:26
    Langsames Einklatschen jetzt auch bei den Ultras nicht nur vonne Amas. Das ganze Stadion. Aufstehen. Und dann geht es fast schon los
  • 14. 14:15:42
    Jetzt mal Borussia, Stiepermann setzt sich rechts gegen drei Leute durch und zieht in die Mitte. Sein Schuß wird geblockt, kommt zu Kullmann, der frei vorm Tor auftaucht. Doch auch im Abseits ist. Wieder im Gegenzug taucht Patschinski-Sidekick Kraus frei vor dem Tor auf. Focher verkürzt geschickt den Winkel und wehrt zur Ecke ab, die nix einbringt
  • 12. 14:13:21
    Erster Schuß aufs Tor von Ginczek, der aber aus der Halbdistanz nicht gefährlich wird. Im Gegenzug verzieht Asma nur knapp aus 14m
  • 11. 14:12:10
    Und wieder ist es Sobiech, der einen Angriff von Asma einfach abläuft
  • 9. 14:10:35
    Hasanbegovic foult an der Mittellinie, den langen Freistoß klärt Sobiech mit dem Kopf zum ersten Eckball, der nix aber auch gar nix einbringt
  • 7. 14:08:00
    Erster Schuß von Drescher, der den Ball aber aus 20m weit an Focher vorbei ins Toraus semmelt. Die Stimmung könnte nicht besser sein. Ok: Weniger Dauergesang, aber....
  • 5. 14:06:37
    In den ersten Minuten passiert hier wenig. Trier kommt hier mit Nico Patschinkski im Sturm und einem 4-4-2. Die Amas vorne wieder mit Kullmann und Ginczek. Ötzekin, der unter der Wcohe gegen Wuppertal überragte und dann über mangelnde Perspektive klagte, beginnt auf der linken Seite.
  • 14:01:55

    Anpfiff 1. Halbzeit

    Der Gästeblock ist ebenfalls gut bewacht. Während die Mannschaften zu "Fußball muss bezahlbar sein - für alle" einlaufen bellen von drüben zwei süße Wachhunde ihr eigenes Lied. Sie erinnern sich an vergangene Derbys in der Rote Erde und an ihr großes Vorbild, das damals Friedel Rausch erwischte. Los gehts. Dortmund erst aufs Marathontor
  • 13:58:34
    "Derbytime erstickt im Keim / Lasst Die Preiserhöhung sein" prangt es im Gästeblock der nicht gut besucht, aber durchaus stilvoll ist. Das Stadion singt "Fußball muss bezahlbar sein - für alle". Getrennt in den Farben, vereint in der Sache
  • 13:56:21
    Team Grün ist auch in der Nordwest mit rund 20 Mann vertreten. Sie hören jetzt erstmal den Tag, an dem der FC Scheiße starb. Klar, heute ist der 19.09. Heute könnte der FC Scheiße tatsächlich sterben. Erstmal aber die Amas.
  • 13:51:45
    So. Derbytag. Die Rote Erde ist schon gut gefüllt. Ein paar Schäferhunde wachen auf der Laufbahn, in der Meckerekce haben es sich rund 15 Polizisten gemütlich gemacht und von den Sitzplätzen tönt es bereits. Vor den Eingängen stauen sich noch ein paar Leute. Mein Tipp: Das könnten hier gut 2.500 werden. Aus der Roten Erde für Euch: steph (web ist immer noch angeschlagen von Lviv)