Regionalliga Saison 2010/2011, 4. Spieltag
Borussia Dortmund II
Wuppertaler SV
2:1 (2:1)
2010-09-14 19:30:00 Westfalenstadion

Zuschauer:1919

Schiedsrichter: Tim Skorczyk
  • Borussia Dortmund II

    • 2 Lasse Sobiech
      7 Nedim Hasanbegovic
      9 Christopher Kullmann
      45 Antônio da Silva
      21 Marcel Kandziora
      28 Daniel Ginczek
      34 Marc Klopp
      36 Yasin Öztekin
      39 Marco Stiepermann
      41 Johannes Focher
      44 Marc Hornschuh
      6 Christian Eggert
      8 Tim Treude
      10 Mehmet Boztepe
      11 Marvin Bakalorz
      16 Sevdail Selmani
      Theo Schneider
  • Wuppertaler SV

    • 1 Sascha Samulewicz
      2 Björn Weikl
      3 Lukas van den Bergh
      5 Stefan Lorenz
      10 Silvio Pagano
      11 Jerome Assauer
      15 Marcel Großkreutz
      16 Tom Moosmayer
      18 Markus Heppke
      23 Sebastian Zinke
      42 Daniel Keita-Ruel
      4 Felix Haas
      6 Waldemar Schattner
      9 Bekim Kastrati
      14 Michael Holt
      22 Dominik Ernst
      24 Babacar M'Bengue
      25 Kevin Rauhut
      Michael Dämgen

Live Ticker

refreshing...
  • 21:22:02
    Ein souverän herausgespielter Sieg der Amas, die nach dem Focher-Patzer nur kurz in Bedrängnis gerieten. Nach dem Fehlstart geht es jetzt langsam nach oben. Die Amas verabschieden sich von den Fans in 83. Es sieht ein wenig befremdlich aus, doch bereits am Sonntag können sie die Siegerwelle dann in der Roten Erde wiederholen. Um 14oo geht es los. Ein schöner Treffpunkt für das hoffentlich gemeinsame Derbyschauen. Einen schönen Abend und Danke fürs Lesen
  • 92. 21:18:38

    Abpfiff 2. Halbzeit

    Auch wenn der Auswärtsmob hier eine Verschwörung wittert, verdienter Sieg unserer Jungs.
  • 91. 21:17:54

    -

    Auswechslung

    Ötzekin darf sich seinen Applaus abholen. Starke Leistung
  • 90. 21:16:28

    Gelbe Karte

    Rudelbildung. Ein Freistoß an der Mittellinie hatte für Aufregung im 16er gesorgt. Er war diese nicht wert
  • 89. 21:15:16

    Gelbe Karte

  • 88. 21:14:41

    Gelbe Karte

    Heute möchte man kein Kapitän sein. Zumindest nicht in Wuppertal. Heppke foult an der Mittellinie, beschwert sich und trottet mit Gelb in Richtung Strafraum
  • 87. 21:13:24
    Wenn es dann mal gefährlich wird, ist die Verteidigung da. Sobiech grätscht Moosmayer ab. Der wäre sonst allein durchgewesen. Im Gegenzug wird Ötzekin gefährlich, aber nicht brandgefährlich
  • 85. 21:11:37
    Kandziora zeigt aber sonst eine sehr ordentliche Leistung. Er leitet einen Angriff ein, über den guten Ötzekin gehts erst zu Bakalorz (Schuß abgewehrt) und zu Stiepermann (Schuß in die Wolken)
  • 84. 21:10:11
    Nochmal Ecke für den SVW. Pagano jetzt wieder über rechts hatte die gegen Kandziora provoziert, doch der Ball wundert sich über Schattners Frisur und macht sich ganz schnell in Richtung Toraus
  • 82. 21:08:16
    Noch ist Wuppertal zwar nicht geschlagen, ihre wenigen Angriffe über die Flügel sind gefährlich, doch so langsam haben die Amas das hier wieder komplett im Griff. Sie sind auch nicht geschockt vom wasserstoffblonden Schattner, der jetzt im Mittelfeld für ein wenig mehr Ordnung sorgt
  • 80. 21:06:06
    Wieso nicht? Stiepermann sieht ein freies Tor und haut aus 37m einfach mal drauf. Samulewicz läuft zurück, doch der Ball geht ohnehin knapp drüber
  • 78. 21:04:59
    Bakalorz hebt den Ball über die Abwehr in den Lauf von Ötzekin. Mit gestrecktem Bein lenkt der zwischen Amas und Profis stehende Jungprofi den Ball von 14m in Richtung Tor, kann ihm aber zu wenig Druck verleihen.
  • 76. 21:02:47
    Der Wuppertaler Keeper hat von Spieleröffnung noch nicht viel gehört, zum wiedererholen Male landet sein Aufbauversuch im Seitenaus nahe der Eckfahne
  • 75. 21:01:41

    -

    Auswechslung

    Das Spiel hat leider eindeutig an Qualität verloren, ob Schattner das Spiel neu beleben kann? Muss er gar nicht...
  • 72. 20:58:17
    Boztepe schießt von links, Samulewicz wehrt ab, Bakalorz springt noch artistisch hinterm Ball her, wird aber nichts weiter raus. Dort oben im 83er, wo es heute leider nicht so laut ist, fliegen jetzt die Schals in die Luft
  • 70. 20:56:23
    Das war knapp. Pagano setzt sich rechts gegen da Silva durch, flankt flach rein, doch Assauer kann den Ball aus 7m nicht im Tor unterbringen
  • 69. 20:55:15

    -

    Auswechslung

  • 68. 20:54:58

    Gelbe Karte

  • 65. 20:51:56
    Im Amas-Block werden ein paar Fahnen geschwenkt, und das sieht alles ja auch gar nicht so schlecht aus. Aber wieso stehen die da oben? Und wieso kennen sie nur Dauergesänge. Die Meckerecke fehlt hier im großen Stadion eindeutig
  • 64. 20:50:27
    Die WSV-Anhänger sind mit dem Alcohol Network angereist, jetzt wird mir einiges klar. Es ist ein trauriger Mob, der da gerade ein Abseitstreffer von Ginczek über sich ergehen lässt
  • 59. 20:45:51
    Jetzt hat es Bakalorz erwischt, der nach einem Zweikampf mit Zinke liegenbleibt. "Die spielen doch auf Zeit" wirft der Bergländer neben mir ein
  • 57. 20:43:55
    Die 1.919 Zuschauer sehen zu Beginn der zweiten Halbzeit wenig. Wuppertal will zwar, kommt aber durchs kompakte Mittelfeld der Amas nicht durch.
  • 53. 20:39:16

    -

    Auswechslung

  • 51. 20:37:21
    Das Ding ist noch nicht durch. Doch gerade auf Hornschuh ist heute Verlaß.
  • 48. 20:34:08
    Bei Wuppertal hat sich nichts getan, allein: Assauer trägt neuerdings ein Ellbogenverband
  • 46. 20:32:21
    Der angeschlagene Kullmann bleibt in der Kabine, Bakalorz dafür neu im Spiel
  • 45. 20:31:38

    -

    Auswechslung

  • 45. 20:31:02

    Anpfiff 2. Halbzeit

  • 47. 20:17:51

    Abpfiff 1. Halbzeit

    Nach der Roten Karte dominierten die Amas das Spiel, doch Focher bringt Wuppertal nochmal ins Spiel.
  • 44. 20:15:13
    Focher fängt eine Flanke von rechts ab und legt den Ball dann für Pagano auf die Erde. Dieser schiebt aus 1m ein
  • 43. 20:14:18

    Tor

  • 42. 20:12:44
    Es läuft gut, der SVW-Reporter neben mir, will bereits abhauen. Vielleicht ist sein Kumpel Kevin am Flughafen gelandet. Man weiß es nicht, aber das könnte "mein" erster Amas-Sieg seit der Saison 2008/2009 sein
  • 40. 20:10:35
    Immer wieder Stiepermann über rechts. Diesmal setzt er sich gegen drei Mann durch und legt auf Ötzekin, der aus halbrechts flach in die lange Ecke verwandelt.
  • 39. 20:09:32

    Tor

  • 38. 20:09:12
    Kullmann macht hier nicht mehr lange, nach dem Lorenz-Tritt läuft er nicht rund. Einen Uwe-Seeler-Kopfball bekommt er trotzdem noch hin, der aber geht am Tor vorbei
  • 37. 20:07:57
    Es sind vielleicht 1.800 Zuschauer hier
  • 36. 20:06:56
    Oh, Ginczek! Das muss das 2-0 sein. Nach einer Ecke steht er allein vor dem Tor, schießt aber aus 5m den Keeper an
  • 33. 20:04:09
    Da bekommt man schonmal ein gepflegtes "Fußball Mafia DFB" zu hören. So blau kann man nicht sein, um hier gerade eine Verschwörung zu wittern. Der Mob zieht sich aus. Von den Fans vonne Amas hört man weiter die handelsüblichen Dauergesänge
  • 31. 20:02:03

    -

    Auswechslung

    Weikl muss verletzt runter
  • 31. 20:01:28
    Der anschließende Freistoß aus 17m bringt eine Ecke ein
  • 30. 20:00:50
    Der SVW-Kapitän notbremst Kullmann direkt an der Strafraumkante.
  • 29. 19:59:27

    Rote Karte

  • 26. 19:56:48
    Das Spiel geht so hin und her, ohne das größere Gefahr für eines der beiden Tore herrschen würde. Der SVW probiert es mit Flanken, die Amas vornehmlich durch die Mitte.
  • 22. 19:53:05
    Die Wuppertaler Fans haben Niveau. Anstatt ihre Mannschaft zu unterstüzen, singen sie hier ständig "Scheiße BVB". Wow!
  • 21. 19:51:31
    Nächste Ecke Dortmund, doch diesmal verhindert der Wuppertaler Keeper schlimmeres.
  • 19. 19:49:41
    Wenn Wuppertal gefährlich wird, dann über Assauer, aber bislang hält die Abwehr um Sobiech und Hornschuh. Der SVW operiert vornehmlich mit langen hohen Bällen, und ist damit nicht sonderlich erfolgreich
  • 16. 19:46:53
    Weikl haut Klopp um. Neben mir rätseln die Wuppertaler Reporter, was das denn da für Sitzplätze auf der Süd sind. Ein Stiepermann Freistoß segelt an Freund und Feind und am Tor vorbei
  • 13. 19:43:59
    In den ersten Minuten gefällt vor allen Dingen Kandziora, der die linke Seite beackert und auch für die Flanke auf Stiepermann verantwortlich zeichnete
  • 11. 19:42:08
    Jerome Assauer ist schon angeschlagen. Trotzdem oder deswegen versemmelt er nach Pagano-Vorarbeit aus halbrechter Position
  • 10. 19:40:31
    Das war gefährlich. Sobiech will mit dem Kopf klären, der Ball steigt in die Luft und zwischen Sobiech und Focher ist auf einmal Heppke, der aber nicht entscheidend an den Ball kommt
  • 8. 19:38:52
    Die Ecke wurde aus dem 16er geklärt, aus gut 20m wird der Ball in den Strafraum geschossen, dort steht Hasanbegovic frei vorm Tor und lenkt den Ball aus 7m an Keeper Samulewicz vorbei in die linke Ecke
  • 6. 19:37:06

    Tor

    Wuppertal steht tief und hat in Assauer nur einen Stürmer. Ein Stiepermann Kopfball sorgt für erste Gefahr und wird zur Ecke geklärt. Hasanbegovic bekommt im Laufe der Ecke den Ball an den Fuß. 1-0
  • 3. 19:33:31
    So laut hättet ihr auch sein können, Wolfsburger. Der Wuppertaler Anhang macht schon was her
  • 19:31:19

    Anpfiff 1. Halbzeit

    Ohne Thunderstruck und ohne Heja BVB geht es einfach los. Die Amas zuerst auf die Nord.
  • 19:29:56
    Die Wuppertaler freuen sich und schmettern ihr "Oh WSV, Scheiß Dortmund" von der Nord. Aus 83 klingen stumm die Fans vonne Amas, wieso sind die eigentlich soweit oben?
  • 19:26:42
    Neben mir offensichtlich ein paar blaue Insider. Kuranyi nach Wuppertal? Ich halte Euch auf dem Laufenden
  • 19:22:44
    Auf dem Plazt heute, mit der Nummer 45 und nicht wie im Ticker zu sehen mit der 17 Schnier da Silva, der die Reise nach Lviv also mit einem Spiel im Rücken antreten wird
  • 19:21:50
    Dicke Luft im Stadion. Auf der Pressetribüne sind die Plätze colaverschmiert, die gut 1.000 SVWler wollen die Amateuere nicht in der Liga. Im 83er sammelt sich eine kleine Gruppe Amateur-Fans.
  • 19:19:42
    Endlich wieder Flutlichtspiele. Ausgerechnet die Zoostädter aus Wuppertal eröffnen die zweite Phase der Flutlichtwochen. Für Euch aus dem Westfalenstadion: steph - Die Amateurbande schlägt sich bereits in Richtung Karpaten durch